Schützenverein „Gut Ziel“ Ambühren e. V.

 

 

 

gegründet 1906

 

 

 

- Ambühren - Bühren - Schmertheim - Stalförden -

 

 

 

Infobrief an alle Mitglieder

 

Sehr geehrte Mitglieder,

 

die Corona Pandemie, welche sich seit einigen Monaten über die ganze Welt ausbreitet und bereits tausende Menschen das Leben gekostet hat, hat unser Leben in einer Weise verändert, wie wir es uns vorher nicht vorstellen konnten. Wir alle hoffen auf ein baldiges Ende der Pandemie.

 

So wichtig der Schützenverein mit dem Schießsport für uns auch sein mag, muss er derzeit doch als Gemeinschaftserlebnis hinten anstehen. Zu den verhängten Maßnahmen der Bundesregierung in Zusammenhang mit der Corona Pandemie gibt es keine Alternative. Auch wenn derzeit schrittweise Lockerungen erlassen wurden, ist mit der Aufnahme des Schießsportes so bald nicht zu rechnen. Bei Änderungen und Lockerungen wird der Vereinssport sicher nicht zu den priorisierten Fällen gehören.

 

Auch unser diesjähriges Schützenfest ist der Corona Pandemie zum Opfer gefallen. Die auf Initiative des Präsidenten und anderer Schützen veranstaltete Challenge am Schützenwochenende fand großen Anklang.

 

Auch unsere Vereinsarbeit gestaltet sich derzeit schwierig. Am 08.04.2020 haben wir eine Vorstandssitzung im Rahmen einer Videokonferenz durchgeführt, um die Auswirkungen auf unser Vereinsleben festzustellen und einen Ausblick für die Zeit nach Corona zu wagen. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, zunächst alle Schießveranstaltungen, einschließlich Übungsschießen und dgl. abzusagen bzw. zu verschieben.

 

In einer weiteren Sitzung des Vorstandes am 23.06.2020 wurde beschlossen, die Beiträge für 2020 in den kommenden Wochen zu erheben. Voraussichtlich sollen die Beiträge ab 2021 durch Einzugsermächtigung vom Bankkonto abgebucht werden. Hierbei bitten wir alle beitragspflichtigen Mitglieder um Unterstützung.

 

Der persönliche Kontakt mit dem Schützenverein geht aber nicht verloren, da die Mitglieder auch weiterhin mindestens einmal im Jahr von den Zugführern aufgesucht werden (Kohlkarten, Festschrift, Mitgliedskarte, Einladung zum Seniorenkaffee König/Königinnen-Pokalschießen, usw.).

 

Weitere Informationen in Kurzform:

 

·         Verlängerung der Regentschaft S. M. Heinrich Tönnies bis zum Schützenfest 2021

 

·         Unsere überarbeitete Satzung wurde von den zu prüfenden Behörden genehmigt und ist zum 01.01.2020 in Kraft getreten. Wir sind jetzt ein

        gemeinnütziger Verein

 

·         Statuten, Richtlinien sowie Dienstgradordnung werden momentan überarbeitet

 

·         „Adler verzollen“: Übergabe des Adlers an die St. Hubertus Schützengilde Varrelbusch wurde abgesagt. Ebenso die Schützenfeste in Nutteln,

        Varrelbusch und Vahren

 

·         Durchführung der Generalversammlung im November 2020 mit Wahlen zum Vorstand, ist gegenwärtig fraglich

 

Aufgrund des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie bleiben bisherige Vorstandsmitglieder auch nach Ablauf der Amtszeit bis zu ihrer Abberufung oder bis zur Bestellung/Wahl eines Nachfolgers im Amt. Wir sind und bleiben also handlungsfähig.

 

Sobald es neue Informationen zu möglichen erlaubten Aktivitäten gibt, werden wir euch entsprechend informieren. Besucht auch regelmäßig unsere Homepage, um die neuesten Informationen zu erhalten - www.gut-ziel-ambuehren.de

 

Achtet auf euch und bleibt gesund!

 

Ambühren im Juli 2020

 

 

 

Schützenverein „Gut Ziel“ Ambühren e. V. 

 

Der Vorstand

 


Vorstandssitzung am 23.06.2020

Vorstandssitzung mit Abstand am 23. Juni 2020 zu Corona-Zeiten


Wegen  Corona-Virus  fallen vorerst bis auf weiteres alle  Veranstaltungen aus.


Winterfest 2020

 

Schützenverdienstkreuz am Band für Josef Timme

Schützenverein „Gut Ziel“ Ambühren feiert sein Winterfest

 

Das große Schützenverdienstkreuz am Band hat der Schützenverein„Gut Ziel“ Ambühren e. V. verliehen. Major Josef Timme ist das 41. Mitglied desVereins, dem dieser Orden in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um denVerein verliehen wurde. Der Festausschuss vergibt den Orden seit 1980. Für dieEhefrau wurde ein Blumenstrauß überreicht. Präsident Reinhold Abeln konnte imfestlich geschmückten vollem Saal Schnieder zahlreiche Mitglieder und Freundedes Vereins begrüßen. Darunter den amtierenden König des Vereins HeinrichTönnies mit seinem gesamten Gefolge. Ganz herzlich willkommen hieß er die Nachbarvereine von Nutteln und Vahren, die ebenfalls mit ihren Königen und Gefolge gekommen waren. Weiter begrüßte der Präsident unter anderen auch den Adlerbauer Josef Meyer, Ehrenzugführer Josef Westerkamp und den DJ Sven, der mit seiner Musik für Tanz und Unterhaltung sorgte. Mitglied Heinz-Josef Südbeck wurde zum Ehrenhauptzugführer befördert. Nach dem traditionellen Kohlessen und anschließendem Ehrentanz führte Moderator Mario Nellissen souverän durch das umfangreiche Festprogramm. Die Mädchentanzgruppe aus Kneheim sorgte mit ihrer kunstvollen Show für beste Unterhaltung. Der Festausschuss konnte in den letzten Tagen eine riesige Tombola zusammenstellen. Die Verlosung der Gewinne fand dann im Laufe des Abends statt. Gefeiert wurde nach altem Schützenbrauch dann bis in die frühen Morgenstunden. Der Vorstand und der Festausschuss dankt allen Helfern und Spendern für das großartige Gelingen des Festes.


Generalversammlung 2019

 

„Gut Ziel“ Ambühren blickt auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück

Ehrungen für verdiente Mitglieder

 

Präsident Reinhold Abeln konnte rund 90 Mitglieder auf der Generalversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Ambühren begrüßen. Sein Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr bezieht sich auf die zahlreichen Veranstaltungen. Nicht zuletzt bedankt sich der Präsident bei allen Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung sowohl an den Arbeitseinsätzen als auch an den Veranstaltungen und Schießwettkämpfen. Insgesamt sieht er den Schützenverein für die kommenden Jahre gut aufgestellt. Schatzmeister Jens Timme gibt einen detaillierten Bericht zur Kassenlage ab, die sich als positiv darstellt. Der stellvertretende Schießmeister Christoph Mählmann berichtet ausführlich über die Schießveranstaltungen und Schießergebnisse. Insbesondere der Vergleich mit den Nachbarvereinen Nutteln und Vahren stellt sich zum wiederholten Male als sehr erfolgreich dar. Ein besonderer Tagesordnungspunkt ist die Abstimmung über die Neufassung der Vereinssatzung. Sie wird mit der erforderlichen Mehrheit beschlossen. Standwart Ludger Böckmann und die stellvertretende Leiterin der Jugendschießgruppe Nina Abeln werden einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls wird der neue Zugführer des Zuges Stalförden, Stephan Greten, von der Generalversammlung in seinem Amt bestätigt. Der bisherige langjährige Zugführer, Heinz-Josef Südbeck wird zum Ehrenhauptzugführer ernannt. Margret Heidkamp vom Zug Ambühren wird für ihre langjährige und verdienstvolle Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Für eine 50-jährige Mitgliedschaft werden ausgezeichnet: Heinz-Georg Voigt-Warneke, Heinrich Warnke und Leo Wessel, alle Zug Bühren. Hubert Stuntebeck vom Zug Stalförden wird für eine 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Vereinsmeisterin 2019 wurde Andrea Stuntebeck, Zug Stalförden. Auf den weiteren Plätzen folgen Daniela Nellißen, Zug Ambühren und Moni Westerkamp, Zug Ambühren. Vereinsmeister bei den Herren wurde Reinhold Abeln, Zug Ambühren, gefolgt von Josef Westerkamp, Zug Ambühren und Florian Westerkamp, Zug Ambühren. Highlights sind zu Beginn des Jahres 2020 das Winterfest mit traditionellem Kohlessen und das Schützenfest, das am 25. und 26. April 2020 gefeiert wird.