Die Chronik "100 Jahre Schützenverein" ist noch als Buch erhältlich. Format 23,5 x 16 cm, 277 Seiten. Möchtet ihr dieses Chronik erwerben, wendet euch bitte an den Vorstand oder an die Zugführer.

Der Jubiläumsorden ist ebenfalls noch erhältlich. Bitte beim Vorstand oder Zugführer anfordern.

 

Vereinsgeschichte (eine kurze Zeitreise)

 

1896

Gründung des Schützenvereins Vahren-Ambühren-Schmertheim.

 

1897

Erstes Schützenfest hinter der Gastwirtschaft Theo Meyer (Schulte-G. Brüggemeyer) in Schmertheim.

 

1905

Vahren feiert sein erstes Schützenfest ohne Ambühren und Schmertheim.

 

1906

Gründung des Schützenvereins Ambühren-Schmertheim.

 

1907

Erstes Schützenfest am 11. Juli auf dem Festplatz bei Zeller Ferdinand Pölking an der Molberger Chaussee.

 

1908

Ein Scheibenstand wurde auf dem Grundstück von Franz Bahlmann, Stalfördener Straße errichtet. Die Bauernschaften Bühren und Stalförden schließen sich dem Verein an.

 

1912

erhielt der Schützenverein Ambühren den Namen "Schützenverein "Gut Ziel" Ambühren". Erste Vereinsfahne wird angeschafft.

 

1914

Mit Beginn des ersten Weltkrieges kam das Vereinsleben fast 10 Jahre zum Erliegen.

 

1924

Ein provisorischer Freiluft-Schießstand wurde im Wald des Geländes des Hofes Wilhelm Möller errichtet.

 

1926

Ab jetzt finden die Schützenfeste auf der Weide von Zeller Josef Hoppe, wo sich noch der heutige Schützenplatz fefindet, statt. Beide Grundstücke, Schießgelände und Schützenplatz, wurden alljährlich von den Zellern Möller und Hoppe kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

1928

In Ambühren wurde 1928 kein Schützenfest gefeiert wegen der allgmeinen schlechen wirtschaftlichen Lage der Landwirtschaft.

 

1936

Maifeiern mit Umzügen fanden ab 1936 jeweils zum 1. Mai statt, die vom Schützenverein organisiert wurden.

 

1937

Die von den Nationalsozialisten vorgeschriebenen Satzungen des Reichsschützenverbandes wurden auf der Generalversammlung einstimmig angenommen.

 

1939

Mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges ruhte das Schützenwesen.

 

1949

Es konnten wieder Schützenfeste abgehalten werden.

 

Fortsetzung folgt.